Externe Gefahrgutberatung

Sicher an Ihrer Seite

Jetzt Einstiegsangebot sichern

Sie benötigen einen externen Gefahrgutbeauftragten (Gb)?

Jedes Unternehmen, das an der Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße, auf Schienen, auf schiffbaren Binnengewässern und mit Seeschiffen beteiligt ist und ihm daraus Pflichten zugewiesen sind, muss mindestens einen Sicherheitsberater für die Beförderung gefährlicher Güter schriftlich bestellen. Es sei denn der Unternehmer nimmt diese Funktion selbst wahr. Zur Ausübung dieser Funktion ist ein für den betroffenen Verkehrsträger gültiger Schulungsnachweis erforderlich.

Wir stehen Ihnen für die gesetzlichen Bestimmungen im Bereich Gefahrgut Straßenverkehr (GGVS), Verkehrsträger Binnenschiff, Verkehrsträger Seeschifffahrt sowie Verkehrsträger Schiene sofort und günstig zur Verfügung und unterstützen Sie gerne bei der Überwachung der Einhaltung der Gefahrgutvorschriften. Zudem sind wir Ausbilder für Ladungssicherung nach VDI 2700.

 

 

Unsere Vorteile auf einen Blick:

schnelle & unkomplizierte Abwicklung

unbürokratisch

günstig im Vergleich mit etablierten Anbietern

Festpreis (keine versteckten Kosten)

Unser Einstiegsangebot für Kleinunternehmen

ab

750,- €

Enthaltene Leistungen:

Besuch + Überwachung der Betriebsstätte (1 x p.a. im Radius von 100 km) inkl. Erstellung der Überwachungs-protokolle
Beratung im Bereich Gefahrgut (z.B. Erstellung von Musterbeförderungs-papieren, schriftliche Weisungen etc.)
Erstellung eines Jahresabschluss-berichts
Teilnahme der beauftragten Personen inkl. Fahrer (bis 2 Pers. oder in Gruppe bis 10 Pers.) an der Schulung möglich.
Weitere vier Termine pro Jahr inklusive (zzgl. Anfahrtskosten)

 

Kontaktieren Sie uns jetzt

Häufig gestellte Fragen (FAQ)



Was hat es mit dem Jahresbericht auf sich?

Der Jahresbericht ist nach der Gefahrgutverordnung zwingend erforderlich und wird durch den Gefahrgutbeauftragten jährlich erstellt. Er umfasst alle Angelegenheit der Tätigkeit der Gefahrgutbeauftragten (Schulung, Unfälle, besondere Vorkomonisse sowie die beförderten Menge des transportierten Gefahrguts

Was kostet ein externer Gefahrgutbeauftragter? Bzw. wie hoch ist Ihr Stundensatz?

Ich biete gemäß Anforderung einen Pauschalpreis beginnende mit € 750,-- an. Dieser beinhaltet alle gewöhnlichen Tätigkeiten im Rahmen der gesetzlichen Anforderungen. Gerne beraten wir aber auch für einen Stundensatz von € 69,-- zusätzlich Mitarbeiter und Unternehmer im Bereich des Gefahrguts aber auch der Ladungssicherung nach VDI 2700.

Was ist ein ADR-Gefahrgutbeauftragter?

Der ADR- Gefahrgutbeauftragter ist der Verantwortliche, der Unternehmer in allen Fragen rund um das Gefahrgutrecht berät und schult. Nach dem Gesetz ist daher jedes Unternehmen, was mit der Beförderung von Gefahrgut zu tun hat, verpflichtet einen Gefahrgutbeauftragten zu bestellen.

Machen Sie auch Gefahrgut für die Binnenschiffahrt?

Ja. Und auch Seeschifffahrt.

Sind Sie deutschlandweit aktiv?

Ja.

Muss ich unbedingt einen Gefahrgutbeauftragten vom TüV haben?

Nein- der TÜV ist einer der Anbieter für die Tätigkeit als externern Gefahrgutbeauftragter. Wir können die selbigen Leistungen daher auch anbieten.

Welche Qualifikationen haben Sie als Gefahrgutbeauftragter / Wie wird man Gefahrgutbeauftragter?

Der Gefahrgutbeauftragte ist durch IHK abgenommen und für verschiedene Verkehrsträger qualifiziert.

Wie muss ich mir die Schulung meiner Mitarbeiter vorstellen (Lehrstoff)?

Neben den Grundlagen des Gefahrgutrechts ist die praktische Schulung, welches speziell für das jeweilige Unternehmen entwickelt wird, wichtig. Hier bsplw. die Schulung direkt am Verkehrsträger (wie LKW, Eisenbahnkesselwagen, Binnenschiff usw.). Erst hier zusammen mit dem an der Beförderung beteiligten Person wie Verlader, Fahrer, Disponent ist eine Schulung wirkungsvoll.
Zusätzlich wird bei Fahrern, welche unter der „1000 Punkteregelung“ fallen die gesetzlich vorgeschriebene Unterweisung nach ADR durchgeführt.

Wann benötige ich als Unternehmen einen externen Gefahrgutbeauftragten / ab wann muss man einen Gefahrgutbeauftragten bestellen?

Jedes Unternehmen, was an der Beförderung von Gefahrgut beteiligt ist muss einen Gefahrgutbeauftragten stellen.

Wieviel Erfahrung bringen Sie als Gefahrgutbeauftrager mit?

Ich bin Gefahrgutbeauftragter seit 1994 und verfüge über eine 20 jährige Erfahrung.

Wie sieht ein Beratervertrag aus?

Der knackige Vertrag über knapp drei Seiten beinhaltet alle relevanten Punkte der Beauftragung und hat i.d.R. eine Laufzeit von drei Jahren.

Was dürfen Gefahrgutbeauftragte?

Nach Rücksprache mit dem Auftraggeber setzen wir uns bei Verstößen, Fragen etc. mit der jeweiligen Behörden gerne direkt in Verbindung. Dies schafft Vertrauen und mindert unangenehme Rückfragen oder Besichtigungen im Betrieb. Dies erfordert Offenheit alle Beteiligten und Zugang zu den relevanten Abteilungen.

Unsere Aufgaben als Gefahrgutbeauftragte in Ihrem Unternehmen

  • Beratung über geeignete Maßnahmen zur Einhaltung der Gefahrgutvorschriften
  • Erstellung von Arbeitsanweisungen
  • Erstellung eines Jahresberichtes
  • Überwachung und Berichterstellung aller Vorgänge, die mit der Abwicklung der Gefahrguttransporte einhergehen
  • Erstellung von Berichten bei Gefahrgutunfällen
  • Durchführung der vorgeschriebenen Schulungen

Kontaktieren Sie uns. Wir helfen gerne weiter!